Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

                                           

 

Ergotherapie...

...ist ein wichtiger Baustein in der Rehabilitation.

 

Als anerkanntes Heilmittel hat sich Ergotherapie über Jahrzehnte

von der Beschäftigungstherapie zur wissenschaftlich fundierten und

klientenzentrierten Therapie gewandelt, die alltagsrelevant arbeitet.

 

Ergotherapie...

... bezieht sich auf die Teilhabe/ Aktivitäten des Menschen in seinem Alltag.

Rein funktionelles Arbeiten führt meist nicht zu gewünschten Ergebnissen.

Der Einbezug des Klienten unter Berücksichtigungen seines Kontextes trägt wesentlich zu

effektiver Zielerfüllung bei!

Daher ist bei jeder Diganose mit der entsprechenden Leitsymptomatik nicht wesentlich, was Arzt

oder Therapeut als Ziele sehen sondern nur der Patient ( und gegebenenfalls die

Angehörigen)als wichtig für ihn erachtet...

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Hinsichtlich der Verordnungen ist die Verantwortung für Therapeuten gewachsen:

 

Seit 2009 gilt für Therapeuten eine Prüfpflicht des Ergotherapierezeptes!

 

Daher ist es wichtig, dass Rezepte bereits vom Arzt ordnungsgemäß

ausgestellt sind, um unnötige Umänderungen und Behandlungsverzögerungen

zu vermeiden.

 

Sind Verordnungen richtig, vollständig und möglichst angelehnt an ICF- Kriterien sowie nach ICD-10 ausgefüllt, werden sie von den Krankenkassen besser anerkannt.

Das Erreichen von Therapiezielen wird überprüfbarer.

 

Letztendlich können damit Regressforderungen vermieden werden!

 

 

 

Ein rege Kommunikation zwischen Arzt und Therapeut hilft,

Problemfragen zu klären, das Verständnis für beide Seiten zu fördern

und eine gute Behandlungsbasis für den Patienten zu schaffen!

 

 

 

Danke für Ihre Kooperation!